Kapitel 9

Kapitel 9

Geschichten, Gespenstererscheinungen und Geständnisse aus der Bredouille

Das Problem mit der Kunst (kurze Erzählung, mehr betrachtend)   https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/01/19/188-das-problem-mit-der-kunst/

eigentlich unwahrscheinlich (kurze Erzählung vom Rande der Wirklichkeiten her gesehen)                             https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/03/20/225-eigentlich-unwahrscheinlich/

Ganz allein sitzend in meiner Bredouille (und deshalb auch in diesem Kapitel. Eine Erklärung)                             https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/04/09/231-ganz-allein-sitzend-in-ihr-meiner-bredouille/

„Ich war Winnetou!“ (so etwas wie eine federschmucksträubende Erinnerung an die gute alte Zeit)                  https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/11/19/306-ich-war-winnetou/

freie Wartezimmerstudie (aus einer nahebeiliegenden Realität entwendet)   https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/11/23/311-freie-wartezimmerstudie/

Bajazz (ursprünglich stark personalisiertes Gedicht über mein Selbstverständnis)                https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/11/27/326-bajazz/

Klarstellung zu Geschäftspraktiken (eine expansive Erweiterung meiner Geschäftsfelder, ganz blasiert, arrogant, prahlerisch dargeboten)                             https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/12/04/341-klarstellung-zu-geschaftspraktiken/

Dackel am Arsch (kurzer, heimischer und heimeliger, Eindruck)                  https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/12/20/362-dackel-am-arsch/

Von der Gabe des perfekten Gehörs auf das innere Rauschen (kurzgefaßte quasi musikalische Gedanken)               https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/12/31/374-von-der-gabe-des-perfekten-gehors-auf-das-innere/

H.i.H. oder: die Entdeckung der Cricetinose (ein sachlicher Bericht vom letzten Arztbesuch mit Beschreibung der Symptome) https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/01/02/379-h-i-h-oder-die-entdeckung-der-cricetinose/

Zitronenkönig (eine teils fabulös anmutende Erzählung aus der näheren, nebulösen Gegenwart)                 https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/01/30/407-zitronenkonig/

Mein erster Roman (eine sehr persönliche Kurzgeschichte über Niederlagen und Erfolge, Gelingen und Mißlingen)         https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/03/03/440-mein-erster-roman

Reduziert aufs Wesentliche (Kap. 9; in diesem Wesentlichen eine persönliche Kindheitserinnerung)           https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/03/04/441-reduziert-aufs-wesentliche/

Ständiger, inständiger Messertanz (beziehungsweise selbstzerfleischendes Selbstgespräch, Kap. 9, obwohl 7 auch eine Überlegung wert war, aber – ja, eben, immer die Entscheidungen!)         https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/04/05/473-standiger-messertanz-beziehungsweise-selbstzerfleischendes-selbstgesprach/

Vron licham (Kap. 9, obwohl 5 auch gepaßt hätte, ++, gegeben am Feiertage, Fronleichnam Anno Domini 2022) https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/06/16/546-vron-licham-eine-meditationsubung/

Verwandlungssofa (Kap. 9)          https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/06/17/547-verwandlungssofa/

Als ich damals in jenem Dorfe wohnte. Eine lange Erzählung (Kap. 9, trotz einiger Gründe für 4. Und ja, das mit der Länge ist sehr ernst gemeint, man nehme sich Zeit oder lasse es lieber sein! Hier gibt’s auch kurze Ergüsse.)  https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/07/05/565-als-ich-damals-in-jenem-dorfe-wohnte-eine-lange-erzahlung/

Erfolg ist relativ (Kap. 9, obwohl ich’s fast nach 1 und auch gern nach 5 transportiert hätte)          https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/07/14/574-erfolg-ist-relativ/

Eine Indulgenzgeschichte (Kap. 9)       https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/07/15/575-eine-indulgenzgeschichte/

Heimsuchung (Kap. 9, da es trotz einigen Realitätsbezuges letztlich darum geht, was mit dem offenkundig handelnden, souveränen Subjekt so passieren kann.)           https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/08/06/597-heimsuchung/

%d Bloggern gefällt das: