Betrachtungen Anschauungen

Ich schaue, ich höre. Kunst und Geplapper, Kultur und Gerede, was sich nicht immer unterscheiden läßt, ich nehme gemachte Nachrichten und das Echo echter Ereignisse auf und spüre die Zeit an mir vorüberziehen. Ich sammle Eindrücke und manchmal muß ich mich ausdrücken, muß meinen Senf dazugeben, Unvergorenes einmischen, was immer an mein Ohr dringt, was immer mir ins Auge sticht, es macht etwas mit mir und ich gebe hier wieder, was ich mir so dabei denke. Verschiedentlich habe ich das schon in anderen Kapiteln getan, wollte dann aber doch ein eigenes Ressort hier aufmachen. Das sollen keine Essays und keine vollständigen Ausarbeitungen sein, sondern recht unmittelbare Wiedergaben von Eindrücken, nur geringfügig mehr als Momentaufnahmen, wortwörtlicher Ex- wie Impressionismus mit schwarzen Zeichen, Buchstaben. Manchmal gebe ich den Exzerpt eines vorherrschenden Gefühls wieder, das mich beim Lesen oder bei der Betrachtung eines Bildes überkam, manchmal sind es größere, längerfristige Wirkungen, deren Ausfluß hier in Worte gefaßt werden soll. Immer aber bleibt alles das höchst subjektiv.

Waldbrandbrief (ein – seit Jahren aktueller, überfälliger – Text) https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/10/29/279-waldbrandbrief-die-idee-zu-einem-entwurf-eines-offenen-briefes/

Ein überaus bewegendes Bild der Emanzipation (eine erschrockene Bildbetrachtung)                                            https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/11/03/286-ein-uberaus-bewegendes-bild-der-emanzipation/

Das Gottesgen (eine vorwitzige Suche nach Gründen für Religiöses)                https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/11/05/288-das-gottesgen/

Das Mädchen und der General (eine Betrachtung) https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/11/13/300-das-madchen-und-der-general/

Bunte, expressionistische Heidenäcker beiläufig verirrt in Stahlgewittern. Eine Phantasmagorie (und eine Stellungnahme gegen den Sturz von Denkmälern)                   https://petrastextzeit.wordpress.com/2021/11/20/307-bunte-expressionistische-heidenacker-beilaufig-verirrt-in-stahlgewittern-eine-phantasmagorie/

Die Maske schützt, die Maske nützt (monologische Erwägungen, Betrachtungen – ebd.)             https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/03/21/458-die-maske-schutzt-die-maske-nutzt/

Klartext für Tante Klara (letztlich nur Gejammer über den Zustand der Welt, läuft unter Betrachtungen)               https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/03/22/459-klartext-fur-tante-klara/

Frauensachen I (d.i. erste Folge, denn da könnten noch viele kommen, schließlich hören sie nicht so schnell auf zu reden, zu erzählen, oder? Fast ein eigenes Kapitel wert, aber einfach mal unter: Betrachtungen/Anschauungen.)    https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/04/12/480-frauensachen-i/

Frauensachen II (2. Folge, gewährt einen Einblick) https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/04/13/481-frauensachen-ii/

Krieg, das ist auch nur ein Buch (Betrachtungen/Anschauungen, denn tatsächlich geht es um die Gedanken, die ein Druckwerk auslösen kann) https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/04/15/483/

Von der Geschichte, die einen Bart hat oder: Frauensachen Numero III (unter Betrachtungen, Anschauungen)      https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/04/18/486-von-der-alten-geschichte-die-einen-bart-hat/

Literatur in Zeiten des Krieges (eine heute, 2022, leider aktuelle Meinungsäußerung zum Thema, deshalb auch Kap.:Anschauungen/Betrachtungen)        https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/05/11/509-literatur-in-zeiten-des-krieges/

Birne antwortet nicht mehr (Betrachtungen/Anschauungen, da es um die Annäherung an jemand Bestimmten geht.) https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/05/14/512/

Lehrstunden in Neusprech… (Kap.: Betrachtungen/Anschauungen, nebensächlich, aber aktuell in diesem Jahr des Kriegsdonners 22, gegeben Ende Mai)           https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/05/27/526-lehrstunden-in-neusprech/

Schwere Waffen (Betrachtungen/Anschauungen. Und ja, leider tagesaktuell)         https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/06/20/550-schwere-waffen/

Der Verbleib des allerletzten Mohikaners. Oder: Ich lese, wie Geschichten entstehen sollen. (Betrachtungen/Anschauungen, weil es ein kleiner Meinungsartikel ist. Zur Technik des Lesens, Schreibens und Weglassens)         https://petrastextzeit.wordpress.com/2022/07/07/567-der-verbleib-des-allerletzten-mohikaners-oder-ich-lese-wie-geschichten-entstehen-sollen/

%d Bloggern gefällt das: